Unterstützerkampagne

2017 erhielt die Stadt Herne ein neues Markenlogo und einen neuen Slogan. Das Besondere daran war, die Herner Bürger haben sich an der Findung beteiligt.

Logo Stadt Herne+Slogan CMYK+Typo WEISS rund.png
Aus der Kampagne entstandenes Markenlogo

Herne braucht Sie!

Unter diesem Titel startet am 31. März 2016 die Unterstützerkampagne - Herne kann was.

Herne ist immer Schlusslicht! Herne kann nicht überzeugen! Vielleicht haben Sie diese Sätze bereits des Öfteren gehört. Herne hat weder ein gutes Image, noch die eine Sache, für die unsere Stadt steht. Dabei existieren doch zahlreiche große und kleine Dinge, durch die Herne lebenswert wird. Oder anders: Herne hat gute Karten!

Genau diese guten Karten sollen mit möglichst vielen Bürgern der Stadt gesammelt werden. Das funktioniert nur mit Unterstützung der Bürger. Darum startet die Unterstützerkampagne. Das Motto: Herne kann was! Das Ziel: Eine authentische Werbekampagne. [1]

Nach dem Start der Internetseite http://herne-kann-was.de sind die Bürger aufgerufen, gute Karten in Form von Fotos hochzuladen und mit kurzen Kommentaren zu versehen bzw. Karten auszufüllen und an Stadtmarketing Herne zu schicken. Die Fotos und Kommentare sollen zum Thema: An Herne gefällt mir ...! sein und werden auf der Internetseite veröffentlicht.

Nach drei Monaten wird die Sammlung geschlossen und die Karten werden sortiert. Danach gibt es die Möglichkeit, die eingereichten Karten im Internet zu bewerten. Am Ende der Bewertungsphase steht eine Rangliste der Herner Stärken. Erstmals breit abgestimmt und damit authentisch. [2]

Im nächsten Schritt tritt der Markenrat zusammen. Der Markenrat ist das Entscheidungsgremium, das alle Fäden in der Hand hält. Verantwortungs- und Wissensträgerinnen aus allen Bereichen der Stadt werden Analysen sichten, Vorschläge diskutieren und vor allem mit den Ergebnissen der Bürgerbeteiligung arbeiten. Bevor dann die eigentliche Kreation (Slogan, Fotos, Layout etc.) startet, muss der Markenrat eine Entscheidung treffen: Wie möchte Herne werben und womit? [3]

Zusätzlich zu den Festen Mitgliedern des Markenrates sind drei Plätze für Bürgerinnen und Bürger reserviert. Dazu sind 63 Bewerbungen eingegangen.

Der Markenrat setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

  • Norbert Assen, ISAP AG
  • Dr. Frank Dudda, Oberbürgermeister
  • Ingrid Fischbach, Mitglied des Deutschen Bundestags, CDU
  • Prof. Dr. Rolf Hinz, Haranni Clinic
  • Sonja Krawczyk, Bürgerin aus Herne
  • Florian Leese, Bürger aus Herne
  • Barbara Merten, CDU
  • Hans-Jürgen Mulski, Herner Sparkasse
  • Michelle Müntefering, Mitglied des Deutschen Bundestages, SPD
  • Thomas Nückel, Mitglied des Landtages, FDP
  • Elisabeth Röttsches, Einzelhandelsverband Ruhr-Lippe e.V.
  • Bernd Schroeder, Piraten
  • Sebastian Stemmann, Bürger aus Herne
  • Christian Stiebling, Reifen Stiebling
  • Ulrich Syberg, SPD
  • Alexander Vogt, Mitglied des Landtages, SPD
  • Holger Wennrich, Stadtmarketing Herne GmbH [3]

Nachdem alle 5294 Karten von Herner Bürgerinnen und Bürgern bewertet sind, die Themen werden zu 45 Sammelkarten zusammengefasst, filtert der Markenrat die Ergebnisse der Rangliste und wählt die besten Themen aus. Daraus werden die Imagethemen festgelegt. Das zweite Bürgervoting konnte ausfallen, da sich bereits bei der ersten Abstimmung ein Ergebnis abgezeichnet hat.

So war ein Großteil der Karten verteilt:

  • 843 Karten: Cranger Kirmes
  • 388 Karten: Das viele Grün im gesamten Stadtgebiet
  • 166 Karten: Die zentrale Lage
  • 156 Karten: Die lebendige Kulturszene
  • 110 Karten: Schloß Strünkede [4]

Der Markenrat hat die Markenthesen abgeleitet und bildet damit die Grundlage für die Kreativphase. Herne überrascht im Zentrum des Ruhrgebiets durch Lebensqualität mit viel Grün und Wasser.

Dan eines gut ausgebauten Netzes an Radwegen, Straßen, Autobahnen, Schienen- und Wasserwegen besticht die Stadt durch eine Vielzahl gepflegter Grünflächen, Gärten und Parks. Quer durch die Stadt verläuft der Rhein-Herne-Kanal und bietet schon heute vielfältige Möglichkeiten in den Bereichen Wirtschaft, Wohnen, Freizeit und Erholung. Das urbande Leben am Wasser wird durch die Entwicklung des Emscherlandes zusätzlich aufgewertet. All diese Stärken werden zukunftsweisend ausgebaut.

In der nächsten Phase wird der neue Slogan kreiert. Stadtmarketing Herne erarbeitet zusammen mit jungen Layoutern und Kommunikationsexperten die Werbekampagne. Darauf folgt eine weitere Sitzung des Markenrates, der über den neuen Slogan entscheidet.

Städtische Betriebe, private Unternehmen und Die Bürgerinnen und Bürger werden eingebunden, um die Botschaft Hernes zu verbreiten und eine hohe Reichweite zu erzielen. Autoaufkleber, Logos und Banner für Webseiten, Texte und Grafiken für E-Mail-Signaturen, Umschläge, Stempel und vieles mehr tragen die Kampagne in die Öffentlichkeit. [5]

Am 6. April 2017 stellt Oberbürgermeister Frank Dudda zusammen mit Mitgliedern des Markenrats die neue Stadtmarke vor.

Das neue Markenlogo transportiert erstmals den im Jahr 2017 erarbeiteten Markenkern. Die Marke Herne wird so einzigartig und greifbar. Der Slogan Mit Grün. Mit Wasser. Mittendrin. deckt alle drei Markenbausteine ab, ist ein bescheidenes Understatement, ein humorvolles Wortspiel, einprägsam, absolut ruhrgebietstypisch und zudem wahr. Der Kreis mit dem Emscherbrücher Dickkopf im Zentrum greift die Markenbausteine farblich auf und macht sie auch visuell erlebbar. Das weiße Pferd steht für die Erneuerung und verkörpert als gelerntes und geliebtes Wappentier eine lebendige Tradition. Seine geplante Wiederansiedlung an der renaturierten Emscher symbolisiert für Herne die Chance auf eine Zukunft „mit Grün, mit Wasser, mittendrin.“

Die Stadt Herne stellt ihre Kommunikation nach und nach um, so dass die Bürger dem neuen Markenlogo bald in ganz unterschiedlichen Situationen im Alltag begegnen werden. [6]

Lesen Sie auch

Einzelnachweise

  1. Aus dem Schreiben von Stadtmarketing Herne GmbH vom 30. März 2016
  2. Werbung Stadtmarketing Herne GmbH
  3. 3,0 3,1 Der Markenrat - das Entscheidungsgremium, http://herne-kann-was.de/markenrat/ (Abgerufen am 30.12.2017)
  4. http://herne-kann-was.de/unterstuetzerkampagne/ (abgerufen am 30.12.2017)
  5. http://herne-kann-was.de/#sec_kaesten
  6. Aus: Broschüre_Unsere-neue-Stadtmarke_November-2017.pdf http://herne-kann-was.de