Missglückte Operation 1898

Aus Hün un Perdün
Wechseln zu: Navigation, Suche

Indiana Tribüne, Volume 21, Number 138, Indianapolis, Marion County, 5. Februar 1898

"Von traurigen Folgen begleitet war eine Operation, die im Krankenhause zu Herne an einem Manne vorgenommen werden musste, der eine gefährliche Verletzung durch einen Schuss in den Unterleib erhalten hatte. Die Operation nahm etwa vier bis fünf Stunden in Anspruch. Während dessen ist, wahrscheinlich durch die starke Lichteinwirkung eine Zersetzung des Chloroforms vor sich gegangen, die eine Chlorvergiftung der beiden operierenden Ärzte und mehrerer Krankenschwestern zur Folge hatte. Eine der Schwestern ist gestorben, die anderen sind weniger erkrankt und befinden sich wieder wohl; der leitende Arzt Dr. May liegt schwer erkrankt darnieder, während der assistierende Arzt Dr. Feldmann nur an einem vorübergehen den leichten Unwohlsein gelitten hat. Prof. Löbker und Dr. Aretz aus Bergmannsheil in Bochum wurden herbeigerufen, um die Behandlung des erkrankten Arztes zu leiten. Der Operierte ist am Tage nach der Operation gestorben. " [1]

Anmerkungen

Dr. med. Theodor May, Arzt, wohnte 1899 auf der Bahnhofstraße 63. Anstaltsarzt des Marienhospitals Herne. Dr. med. Wilhelm Feldmann, prak. Arzt, Steinweg 8

Verwandte Artikel

Quellen

  1. https://newspapers.library.in.gov/cgi-bin/indiana?a=d&d=IT18980205.1.1&srpos=23&e=------189-en-20--21--txt-txIN-Herne------