Hof Liesebach (Baukau)

Nochkeinbild.png







Hof Liesebach
Stadtbezirk: Wanne
Ortsteil: Baukau
Kartengitter: e3

Ehem. Adresse: Forellstraße 157a

Bewohner 1954[1]
E[igentümer] Stadtgemeinde Herne
Dominik, Wilhelmine
Liesebach, Paul
-, Franz, Landwirt

Ruhr-Nachrichten vom 20. September 1962

Alter Bauernhof in Baukau wird jetzt abgebrochen
Liesebachhof muß neuer Straße weichen

Die Tage des Liesebachhofes an der verlängerten Forellstraße sind gezählt. Schon im Oktober soll der Hof der Spitzhacke weichen.

Seit einer Woche rattern an der Einmündung der verlängerten Forellstraße in die Baukauer Straße zwei Dieselbagger. Sie bewegen mehrere hundert Kubikmeter Boden, die beim Ausheben eines vier Meter tiefen Kanalisationsschachtes in östlicher Richtung anfallen. Bei den Kanalisationsarbeiten handelt es sich um vorbereitende Arbeiten für die Anlage einer neuen Straße, der sogenannten „verschwenkten Forellstraße" parallel zur Verlängerung der Forellstraße.

Die neue Straße erschließt bisher verkehrsmäßig, unerschlossenes, größtenteils landwirtschaftlich genutztes Baukauer Gelände, das demnächst neues Wohngebiet werden soll. Genau in der Trasse der neuen Straße liegt ein Bauernhof, der voraussichtlich schon im nächsten Monat abgebrochen werden wird: der Liesebachhof. Im Besitz der Zeche Julia, wird der 60 Hektar zählende Bauernhof zur Zeit noch von Landwirt Franz Liesebach bewirtschaftet.


Verwandte Artikel


Quelle

Stadtarchiv Herne Ordner Bauernhöfe und Kotten in Herne