Haus Trimbuschhof wird abgerissen (1961)

Aus Hün un Perdün
Wechseln zu: Navigation, Suche
(WAZ-Bild: Küchler)

Zeitschichten

Westdeutsche Allgemeine Zeitung Nr. 58 vom 9. März 1961

:Haus Trimbuschhof wird abgerissen


Ein weiteres Stück Alt-Herne verschwindet. Mittwoch begannen Bauarbeiter mit dem Abbruch des Bauernhauses Trimbuschhof auf dem Industriegelände. Hier sollen in Kürze neue Industriebetriebe angesiedelt werden. Pie Familie "Trymbuß" wird erstmals 1542 in Urkunden erwähnt. Damals wurde sie zu einer besonderen Landessteuer, der „Türkensteuer", herangezogen. Später wurde aus Trymbuß der Name Trimpen und dann Trimbusch. Das jetzt dem Abbruch verfallene Gebäude stammt aus dem vorigen Jahrhundert. Mit ihm verschwindet der Rest eines der ältesten Bauernhöfe unserer Stadt.

Siehe auch

Quellen und Anmerkungen

Stadtarchiv Herne: Ordner Bauernhöfe und Kotten in Herne.