Elisabeth Hoffmann

Elisabeth Hoffmann (geboren am 26. November 1914 in Börnig, gestorben am 31. August 1973 in Herne) war eine Künstlerin aus Herne-Börnig.

Elisabeth Hoffmann auf ihrem Hof bei der Arbeit [1]

Elisabeth Hoffmann war eine akademische Künstlerin. Sie hatte in Münster, Berlin und Wien Kunst studiert und abgeschlossen.

Ein noch heute in Sodingen sichtbares Ergebnis einer Arbeit von ihr steht auf dem Gelände der Mont-Cenis-Gesamtschule. Elisabeth Hoffmann nannte es ’Der unbekannte Fußballzuschauer’, von vielen einfach auch ’Der Torschrei’ genannt. Das Denkmal ist eine Hommage an die Fußballzuschauer in der damaligen Fußballhochburg Herne, mit den damals sehr erfolgreichen Vereinen SV Sodingen 1912 und SC Westfalia Herne.

Elisabeth Hoffmann hatte im Jahre 1951 einen Großauftrag von der Stadt Herne erhalten. Sie hatte das Pech, während und nach dem II. Weltkrieg ihre Schaffenszeit zu haben. Da zu dieser Zeit in Herne Kunst schwer verkäuflich war brachte der Auftrag der Stadt Herne ihr daher Arbeit und Brot. Sie schuf 115 Gedenksteine für die Herner Bombenopfer. Diese Gedenksteine, in Form eines Kreuzes, befinden sich noch heute auf dem Herner Südfriedhof.

Elisabeth Hoffmann starb am 31.08.1973 in Herne-Börnig und wurde in der ehemaligen Familiengruft Hoffmann auf dem Börniger Friedhof beerdigt. [2]

Werke (Auswahl)

Lesen Sie auch

Einzelnachweise

  1. Foto aus der Sammlung von Gerd E. Schug.
  2. Schug 2017